Was ist eine Freikirche?

Was ist eine Freikirche?

Freikirchen sind christliche Gemeinschaften, die nicht einer der Volkskirchen angeschlossen sind und sich durch Freiwilligkeit im Bezug auf die Zugehörigkeit (Mitgliedschaft) und Finanzen kennzeichnen.

Die Wurzeln der Freikirchen reichen bis zur Täuferbewegung zur Zeit der Reformation zurück. Seit dieser Zeit organisieren sie sich unabhängig von den Volkskirchen. Die Finanzierung erfolgt daher auch unabhängig der Kirchensteuer durch freiwillige Beiträge und Spenden.  Obwohl Freikirchen in der Art der Gestaltung ihrer Gottesdienste und Programme sehr unterschiedlich sein können, haben sie ihre gemeinsame theologische Basis im Apostolischen Glaubensbekenntnis und der Lausanner Verpflichtung.

Die GvC Bewegung gehört dem Verband freikirchlicher Gemeinschaften (www.freikirchen.ch) und der Schweizerischen Evangelischen Allianz (www.each.ch) an.

Weitere Informationen zu Freikirchen

Du bist hier: Home > Über uns > Was ist eine Freikirche?